Angebot

WAS IST DIE EUTB?

Die EUTB soll Sie bei allen Fragen rund um die Teilhabe am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben unterstützen und Ihnen helfen, Ihre Interessen selbstbestimmt wahrnehmen zu können. Die Berater*innen informieren Sie und helfen Ihnen beispielsweise im Vorfeld der Beantragung von Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern, wie etwa einer Leistung zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation.

Die EUTB ist eine Erstberatungsstelle, in der – unabhängig von Trägern – über Unterstützungsangebote, Rechte und Pflichten und das regionale Beratungsnetzwerk informiert wird. Gemeinsam mit Ihnen überlegen die Berater*innen, was Sie als Nächstes angehen können. Die Beratung in der EUTB erfolgt kostenlos und es werden keine Daten von Ihnen erhoben. Die EUTB Rheinisch-Bergischer Kreis bietet Beratungen zu allen Behinderungsbildern an. Unter anderem auch Beratung für Menschen mit Hör- und Sehbeeinträchtigungen. Es ist außerdem möglich, Dolmetscher für verschiedene Fremdsprachen für Beratungen zu engagieren.

Öffnungszeiten

Die EUTB Rheinisch-Bergischer Kreis hat zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Montag, Dienstag, Mittwoch & Freitag: 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr – 19.00 Uhr

Terminabsprachen sind auch außerhalb dieser Öffnungszeiten möglich. Außerdem beraten wir Sie auch jeweils einmal im Monat in unseren Außenstellen.

Wir beraten unter anderem zu folgenden Themen:

 Frühförderung
 Persönliches Budget
 Assistenz
 Berufliche Rehabilitation
 Hilfsmittel
 Medizinische Rehabilitation
 Kindergärten & Schulen
 Arbeit für Menschen mit Behinderung
 Finanzielle Unterstützung
 Leben mit Behinderung
 Inklusion
 Gesellschaftliche Teilhabe


Laden Sie sich hier unseren Flyer als PDF herunter.

WER KANN DAS ANGEBOT IN ANSPRUCH NEHMEN?

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe

Das Angebot richtet sich ebenso an Angehörige medizinischer Berufe und an Mitarbeiter*innen von Kindergärten, Schulen, Vereinen und anderen Organisationen.

Wir beraten:

  • auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können,
  • unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen,
  • ergänzend zur Beratung anderer Stellen,
  • ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.
  • Auch mit Peer-Counseler - Menschen, die in vergleichbaren Lebenssituationen sind.

 

Projektträger ist Die Kette e.V.
Projektträger ist CBF e.V.
EUTB Teilhabeberatung
Gefördert durch Bundesministerium für Arbeit und Soziales, aufgrund eines Beschlusses des Deustchen Bundestages